Folge Gutes Klima | Folge Transition Kungerkiez | Folge Stadtnatur Unsere Infokiste (Newsletter) - bleibt informiert

Vernissage & Ausstellung: Zsuzsa Klemm | XIRTAM

07.02.2020–23.02.2020

Zsuzsa Klemm - Lichtung, 2020, Acryl auf Leinwand, 70 x 60 cm (Ausschnitt)

Zsuzsa Klemm ist im nicht mehr existierenden Jugoslawien geboren. Sie ist multi-kulturell aufgewachsen (ihre Mutter ist Ungarin, ihr Vater Deutscher). 1977 emigrierte sie mit ihren Eltern und ihrem jüngerem Bruder nach Deutschland. Sie hat an der Hochschule für Bildende Künste in Braunschweig, bei Prof. Norbert Tadeusz, Freie Kunst studiert. Vorher hat sie Ecuador für einen Monat bereist.

Nachdem sie 1997 ihren Abschluss als Meisterschülerin bei Tadeusz und Master of Arts in Braunschweig abgeschlossen hat, bezog sie in Düsseldorf ein großes Atelier.
Seit 2008 lebt sie in der multi-kulturellen Stadt Berlin und fühlt sich zu Hause angekommen.
Ausstellungen von Zsuzsa Klemm fanden weltweit statt.

Für Zsuzsa Klemm ist Kunst ein Mittel der Transformation von bewusstem und unbewusstem Denken und Fühlen in die nonverbale Sprache der Kunst. Kunst ist Kommunikation. Kunst bedeutet die eigene Stimme zu finde und ihr Form zu geben. Zsuzsa Klemm fühlt sich selbst als eine Collage unterschiedlicher Kulturen. Diese Einflüsse veranlassen sie sich frei zu fühlen, unterschiedliche künstlerische Stile, Elementen und Themen in ihren Arbeiten zu mischen und zu collagieren. Es entstehen faszinierende Werke voller Farbe und Ausrichtung, in denen sie überholte und starre Strukturen des persönlichen Denkens und der Gesellschaft in Frage stellt. Ihre Einflüsse kommen aus dem Dialog mit der zeitgenössischen Kunst, der Kunstgeschichte selbst, aber auch aus aktuellen sozialen Inhalten.

www.zsuzsa-klemm.com

 

Ort: Galerie Kungerkiez, Karl-Kunger-Str. 15, 12435 Berlin Alt-Treptow

Zurück