Unser Klima-Projekt

Agata Zaleszczyk: Pastorals - Schäfergedichte

Die Schäferdichtung (auch Hirtendichtung) ist eine Literatur- und Kunstgattung, die einen idealisierten Blick auf das Landleben wirft. Ihren Ursprung nahm sie in traditionellen Schäferliedern. Das Genre war in der Renaissance beliebt unter Dichtern, die vom Stadtleben müde und enttäuscht waren. Themen wie Liebe, Tod und Trauer, "Reinheit" der Natur im Gegensatz zur Korruption in der Stadt, und Wehmut in Anbetracht einer idealisierten Vergangenheit zählen zum typischen Gegenstand der künstlerischen Darstellung.

Zaleszczyk-Hamme's Arbeit stellt sich diesen Themen und erkundet sie. Sie arbeitet mit traditionellen Maltechniken und übernimmt die Konventionen des Genres, wie Symbolismus, Elogen und Sentimentalität, setzt diese jedoch in einen modernen Kontext, indem sie persönliche Andeutungen und ironische Subtexte hinzufügt, um visuelle Ambiguität zu schaffen.

Ort: Galerie Kungerkiez

Zurück