Galerie Kungerkiez

Die Galerie Kungerkiez ist einer der zentralen Kiez-Treffpunkte. Hier stellen im monatlichen Wechsel kiezeigene und überregionale Künstler aus. Fotografie, Malerei, Skulptur - alle bildende Künste sind hier zuhause und ziehen zahlreiche Kunstliebhaber aus ganz Berlin an.

Viele weitere Projekte wie Lesungen, Informationsveranstaltungen, das Bücher-Tausch-Regal - eines der ältesten im Bezirk - oder die Sternenlotsen der Sternenfischer haben hier einen Ort gefunden.

Ausstellungen und Veranstaltungen in der Nachbarschaftgalerie 2019

Autorenlesung: Blades und Schittko treffen Shakespeare

Sei aber sehr stolz auf das, was ich kompiliere

Sonette von William Shakespeare in überraschenden Übertragungen von Clemens Schittko
(Sonnets/ Sonette, Moloko Print, Schönebeck 2019)
sowie andere Gedichte von Schittko und Maroula Blades

Weiterlesen …

Vernissage & Ausstellung: Gerald Müller

Lexikalische Collagen


Vernissage: Freitag, 6. Dezember, 19 Uhr

Ausstellung 7. Dezember 2019 – 5. Januar 2020, Do-So 15-19 Uhr und nach Vereinbarung: 0178-6593850

 

Auf Wiederlesen No 27

Auf Wiederlesen No 27
mit Holger Franke

Marieluise Fleißer: Erzählungen

Eintritt frei

Buchvorstellung: Der Platz - Geschichten um einen ehemaligen Todesstreifen in der Berliner Innenstadt

Buchvorstellung und Lesung mit der Herausgeberin Constanze Suhr.

Eine Publikation der KungerKiezInitiative e.V.

Die Lesung wird gefördert durch den Berliner Autorenlesefonds in Kooperation mit der Fahrbibliothek Treptow-Köpenick

Startups in Alt-Treptow

Informationsabend mit Diskussion

Studierende der Stadt- und Regionalplanung, TU Berlin, haben sich im Rahmen des Bachelorprojekts “Startup Urbanism – Digitale Ökonomien & städtische Transformation“ mit dem Kungerkiez beschäftigt.

Weiterlesen …

Autorenlesung: Klaus Geelhaar - Extended Version

Der Ich-Erzähler kommt 1988 nach Berlin und gerät ins kriminelle Drogenmilieu. Er ergreift die Gelegenheit zur Flucht und reist mit einem Literaturstudenten, der den Schriftsteller Paul Bowles in Tanger besuchen will, Richtung Marokko. Eine Odyssee zwischen Orient und Okzident beginnt, mit Grenzerfahrungen und schwerer Erkrankung in der Wüste, abenteuerlichen Begegnungen und immer wieder dem Phänomen der "gelebten Literatur". Zurück in Berlin, ist die Mauer gefallen.

Klaus Geelhaar, geboren 1965 in Dortmund, lebt seit 1988 in Berlin. "Extended Version" ist sein beeindruckender Debütroman.